Sektion Klinische Psychologie
Zur Startseite
Aktuelles
Die Sektion
Fachgruppen
  Adressen
Mitgliederbereich
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Zurück



Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie

Dipl.-Psych. Ralph Schliewenz

Vorstandsmitglied der Sektion Klinische Psychologie

R.Schliewenz@bdp-klinische-psychologie.de

0170-5210960 . LinkedIn . BDP-Visitenkarte

Termine für regionale Treffen werden hier an dieser Stelle veröffentlicht. Mitstreiter sind dann herzlich Willkommen!

Aktuelles

  • Bericht zur erweiterten Vorstandssitzung Sept. 2018 in Lübeck
  • Jahresbericht 2018 der Fachgruppe
  • "Was macht unsere Kinder heute glücklich?
    Bindung in der Herkunftsfamilie, Bezugspersonen in Kindergarten und in der Schule, die Peergroup. Die Bedeutung sozialer Kontakte für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen steht außer Frage. Aber Jugendliche nennen auch weitere Ziele, die sie anstreben:
    Sich selbst strukturieren und Probleme lösen können, soziale Kontakte herstellen, Selbstsicherheit und Selbstwirksamkeit gewinnen, Selbststeuerung und Selbstständigkeit erreichen.
    Welchen Beitrag können Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie und Psychologische Lerntherapie hier leisten?"
    Unter diesem inhaltlichen Motto stand der Vortrag, den Ralph Schliewenz gemeinsam mit Helmut Wexler (FG "Teilleistungsstörungen und Lerntherapie") anlässlich des Landespsycholog_innentages Bayern am 23.6.18 in München gehalten haben. Das Tagungsthema "Jugend" lockte an diesem Tag ca. 100 Interessierte in die Landeshauptstadt. Weitere Informationen können der Homepage der LANDESGRUPPE BAYERN entnommen oder direkt bei Ralph Schliewenz angefragt werden.
  • Eine Vernetzung mit der Interessengruppe der Fachgruppe Klinische Psychologie der DGPs konnte gestartet werden. Weitere Informationen folgen.

Ein Hinweis auf Inhalt und Abschlussbericht des Projektes "Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher in Deutschland -Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse"
http://apk-ev.de/projekte/psychisch-kranke-kinder-und-jugendliche/
ueber-kiju/inhalte-ziele/
.

Aufgaben und Ziele

Die Aufgaben der Fachgruppe bestanden seit ihrer Gründung im Januar 1999 neben der erfolgreichen Durchführung von vier Fachveranstaltungen in der Erfassung und Dokumentation 1. der ambulanten und stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen in Deutschland, 2. der Rolle der Psychologen im Vergleich zu den anderen Berufsgruppen (Ärzte, Pädagogen, etc.), die sich an dieser Versorgung beteiligen, und 3. in einem ersten Entwurf zur Qualitätssicherung auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Alle drei Aufgabenbereiche werden in dem herausgegebenen Tagungsband "Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie" (2001) dokumentiert.

  DATENSCHUTZ